Blog

Tipps für schöne Haut

Tipps für schöne Haut: Wie animiere ich die Hauterneuerung?

Die Haut besteht aus drei Hautschichten:
der Oberhaut, der Lederhaut und der Unterhaut. Die 0,1 Millimeter dünne Oberhaut erneuert sich alle vier Wochen vollständig. Dabei kann man die Hautzellen wunderbar unterstützen. Wir unterteilen die Hauterneuerung in die äußere und die innere Hauterneuerung.

Die äußere Hauterneuerung
Zur ihr zählen: das Binden von Feuchtigkeit, das Schützen vor freien Radikalen durch Antioxidantien und die Regeneration der Hautbarriere. Zum Binden von Feuchtigkeit wird häufig Glyzerin genutzt, auch Hyaluronsäure ist beliebt. Diese Stoffe tun allerdings auch wirklich nichts anderes als die Feuchtigkeit zu binden. Werden die Pflegeprodukte abgesetzt, stellt sich der ursprüngliche Zustand der Haut, z.B. Trockenheit, wieder ein.

Besser ist es, wenn der Feuchtigkeitsbinder gleichzeitig die Hautzellen versorgt wie es z.B. Aminosäuren tun. Aminosäuren sind gleichzeitig die stärksten Antioxidantien. Sie schützen die Haut für Zellschäden, indem sie freie Radikale binden und inaktivieren. Dasselbe tun auch Vitamine und die altbekannte Zitronensäure.

Die innere Hauterneuerung
Kollagen, elastische Fasern und Glucosamin des Bindegewebes werden stetig langsamer nachproduziert. Es gibt nicht viele Stoffe, die daran überhaupt etwas ändern können. Mit Aminosäuren – ja, schon wieder! – kann die Neubildung von Zellen gesteuert und der Kollagen- und Elastinaufbau anregt werden.

Deshalb sind Aminosäuren genau die natürlichen Wirkstoffe, die die Hautalterung verlangsamen können. Sie sind multifunktional und höchst effektiv bei der Steuerung des Selbstaufbaus der Haut. Auch ein saurer  pH-Wert des kosmetischen Produktes unterstützt diese Prozesse.

QMILK- SerumAnti –Aging- Power pur! Stärken Sie das Immunsystem Ihrer Haut!

qmilk naturkosmetik serum regeneration 300x300 - Tipps für schöne Haut: Wie animiere ich die Hauterneuerung?

Naturkosmetik Serum

 

Leave a Reply

>