Blog

Periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis – wie die Stewardessen-Krankheit schnell verschwindet

Periorale Dermatitis ist eine Entzündungsreaktion im Mund und Nasenbereich mit Rötungen und kleinen Pusteln. Sie entsteht in Stresssituationen besonders bei Frauen, die sehr viel pflegen. Durch die chemischen Inhaltsstoffe in der konventionellen Kosmetik kann die Hautbarriere schnell gestört sein. So können Bakterien und Reizstoffe leichter in die Haut eindringen und zur Entzündungen führen. Ausgiebiges Waschen mit Seifen und oft auch Sonnenlichtexposition können das Hautproblem verstärken. Auch die Hormone könnten bei der Entstehung perioraler Dermatitis eine Rolle spielen. Wichtig ist, alle Kosmetika sofort abzusetzen, auch wenn es schwer fällt. Meist verschlimmert sich dieser der Hautzustand noch weiter. Die Behandlung mit einer cortison-haltigen Creme ist falsch, weil die Entzündungen nach dem Absetzen noch heftiger aufflammen als zuvor. Außerdem werden die Gefahren völlig unterschätzt, denn Cortison macht die Haut dünner, verletzlicher und transparenter; außerdem erweitern sich feine Äderchen, die dann sichtbar hervortreten. Diese Veränderungen bleiben dauerhaft bestehen.

Eine Therapie gegen Periorale Dermatitis

Die beste Therapie ist, die Haut wieder in Balance zurückzubringen. Dies erreicht man mit einer geeigneten Naturkosmetik, die antibakteriell wirkt und die Hautbarriere schnell wieder repariert. Aber man sollte auch mit der Veränderung der Lebensweise, wie zum Beispiel die Anwendung von Entspannungstechniken und das Vermeiden von Genussmitteln und scharfen Speisen, den Heilungsprozess unterstützen. Eine systemische Therapie perioraler Dermatitis ist nur selten notwendig und sollte wegen der Nebenwirkungen vermieden werden. Unterstützend wirken die Gerbstoffe des Schwarzen Tees. Sie hemmen die Entzündung, lindern Juckreiz und unterstützen die Wundheilung. Ein Aufguss mit schwarzem Tee sollte mindestens 10 Minuten ziehen, um die Konzentration an Gerbstoffen zu erhöhen. Mit dem abgekühlten Tee kann die Patientin ein Baumwolltuch oder einen Waschlappen tränken und für circa 10 Minuten auf das Gesicht legen. Um den Behandlungszeitraum von bisher mindestens 2 Monaten zu verkürzen und völlige Heilung ohne Narbenbildung zu erreichen, sollte Naturkosmetikcremes frei von bedenklichen Inhaltsstoffen angewendet werden. Sie sollten einerseits antibakteriell wirken, heilen und den Hautschutz regenerieren. Im Wechsel mit den Gesichtsölen oder Seren aus Pflanzenölen kann der Empfindlichkeit der Haut entsprochen werden. Damit ist ein schneller Heilungsprozess ganz ohne Antibiotika möglich.

 

QMILK Intensiv Creme – Frangipani –Ihre Haut ist  immer natürlich schön! Sammeln Sie Komplimente!

qmilk naturkosmetik intensivpflege creme 300x300 - Periorale Dermatitis –  wie die Stewardessen-Krankheit schnell verschwindet

Naturkosmetik Intensivpflege Creme

Leave a Reply

>