Blog

Natürliche Anti-Aging-Kosmetik

Natürliche Anti-Aging-Kosmetik – The New Generation

Die klassische Antifalten-Kosmetik oder sogenannte Anti-Aging-Kosmetik kann die oberste Hautschicht mit aufpolsternden und glättenden Substanzen tränken. Der Teint sieht dann für ein paar Stunden ebenmäßig und prall aus. An der Hautstruktur ändern die Wirkstoffe nichts. Wo „Sofortwirkung“ versprochen wird, handelt es sich um effektives, aber rein oberflächliches Auffüllen und Glätten, das sich spätestens mit dem Abschminken wieder erledigt.
Die Kosmetik der neuen Generation nutzt die wichtigste Entdeckung für die Zellbildung und Erneuerung der Haut – die Aminosäuren. Sie besitzen Signalmoleküle, die eine Kaskade von Zellaktivitäten auslösen, die die Kollagen- und Elastinbildung anregt, die Zellerneuerung aktiviert und die Verhornung verhindert. Sogar der Zellverlust durch freie Radikale kann gemindert werden.

Die Gegenwart und erst recht die Zukunft der Anti-Aging-Kosmetik gehört nach Meinung von Kosmetik-Professorin Dr. Martina Kerscher den Polypeptiden. „Diese bestehen aus mehr als zehn Aminosäuren- aus so genannten Aminosäure-Komplexen. Diese Verbindungen von Eiweißbausteinen stoßen als Signalsubstanzen den Zellstoffwechsel an. Das bedeutet verstärkte Kollagensynthese, bessere Regeneration und Zellbildung der Haut.“ Ein sichtbarer Effekt auf Zeichen der Hautalterung zeigt sich erst nach einiger Zeit. Auch von den neuen bioaktiven Wirkstoffen kann man nicht erwarten, dass sie sofort tiefe Furchen ausgleichen. Mit kleinen, flachen Fältchen gelingt das aber. Und: Sie entstehen erst gar nicht, wenn man zellaktivierende Cremes früh genug einsetzt. Aber wie es sich zeigt, ist es nie zu spät, damit anzufangen. Das jugendliche Strahlen tritt sofort ein.

 

Leave a Reply

>