Blog

Im Naturkosmetikshop – wieviel Natur ist wirklich drin? Kennen Sie schon den Trick mit Pflanzenöl und Wasser?

Im Naturkosmetikshop einkaufen wird immer beliebter. Aber stimmen die Wünsche mit dem Inhalt überein? Naturkosmetik mit Greenwashing gibt es immer noch:
Auf der großen Werbetafel steht: 100% Naturkosmetik. Doch ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe zeigt schnell: viele Marken, die sich eindeutig als grün darstellen, beinhalten immer noch 15 – 60 % eindeutig kritische chemische Substanzen. Natur kommt dort nur in homöophatischen Dosen vor. Sie wollen wissen, wie das geht?


Der Trick mit Wasser und ÖL

Als Verbraucher denkt man, Wasser und Öl sind die Hauptbestandteile der Kosmetik. Aber weit gefehlt. Viele Fragen sind nicht gesetzlich festgelegt, wie z.B. wieviel Prozent der Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen? darf Wasser in die Bio-Kalkulation mit einbezogen werden?
Um den Bio-oder Naturanteil zu erhöhen, gibt es wirklich verblüffende Tricks. Anstelle von Wasser verwendet man Pflanzenwasser. Es ist mit Pflanzenteilen aromatisiertes Wasser. Dies wird dann als Bio- Anteil ausgewiesen. Es gibt noch mehr ungeklärte Fragen: Wie viel chemisch veränderte Natur darf eingesetzt werden? Solange dies nicht gesetzlich festgelegt ist, wird auch bei den Pflanzenölen geschummelt. Natürliche Pflanzenöle werden chemisch in einzelne Fettsäuren gespalten und z.B. mit Fettalkoholen verbunden. So entstehen weiche Texturen, die schnell in die Haut einziehen. Das lieben die Verbraucher. Aber der Anteil an wichtigen natürlichen Wirkstoffen, der für die Hautgesundheit wichtig sind, ist sehr stark gemindert.


Wann wird „ Naturkosmetik“ endlich geschützt?

Sicher erst, wenn die Kunden es fordern. Das Vertrauen ist verloren. Der Verbraucher ist misstrauisch auf der Suche nach Hilfe oder klammert sich an das, was noch keinen großen Schaden verursacht hat. Dabei steigt die Zahl der Menschen mit Hautproblemen jedes Jahr enorm an. Wer tut etwas dagegen? Vom Verbraucher wird verlangt, dass er den Siegeln vertraut. Überall wird darauf hingewiesen. Dazu nur ein kleiner Fakt: Es gibt keine genauen Vorgaben für die Naturkosmetik Siegel. Und so bleibt dem Verbraucher nur eins, auf die INCI zu schauen. Denn es gibt sie doch: echte Naturkosmetik!

Leave a Reply

>