Blog

Alternative zu Hyaluronsäure

Eine Alternative zu Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure bewirkt durch seine feuchtigkeitsspendende sowie feuchtigkeitsbindende Eigenschaft, dass die Haut klar, prall sowie strahlend wirkt. Aus diesem Grund wird die Substanz gerne in der Faltenunterspritzung eingesetzt. Hierbei wird Hyaluronsäure bis in die tiefere Schicht der Haut, auch als Lederhaut bezeichnet, injiziert. Der Effekt ist sofort sichtbar, allerdings baut sich die Hyaluronsäure je nach Konzentration nach drei bis sechs Monaten wieder ab. Die möglichen Nebenwirkungen sind Schwellungen, blauen Flecken oder Knötchenbildung. Wenn die Hyaluronsäure aus tierischen Quellen wie z.B. Hahnenkämmen gewonnen wird, sind allergische Reaktionen möglich.
Das legendäre „Wundermittel“ – gibt es eine Alternative dazu?
Wenn die Hyaluronsäure mit einer Creme aufgetragen wird, bewirkt sie eine kurzfristige Schwellung der obersten Hautschichten. Sie kann nicht in die tieferen Schichten der Haut gelangen, so dass der Effekt nur von kurzer Dauer ist. Eine Alternative zu Hyaluronsäure? – Ja, es gibt sie – in der wissenschaftlichen Naturkosmetik der neuen Generation.

Leave a Reply

>